+495453331890
Link verschicken   Drucken
 

Hundeprojekt der Klasse 6

15.11.2020

In Zeiten der Corona-Pandemie muss Unterricht kreativ werden. Mit Abstand und doch gemeinsam lernen stellt uns alle vor eine Herausforderung. Gleichzeitig ist es aber auch eine Chance, neue Ideen unter diesen besonderen Bedingungen zu entwickeln.

Die SchülerInnen der Klasse 6 bekommen seit Beginn dieses Schuljahres einmal wöchentlich tierischen Besuch. Als neue Schulhelferin begleitet uns die Hündin „Ronja“ über den Vormittag. Sie gibt den Kindern die Möglichkeit, vielfältige Erfahrungen im Umgang mit einem Tier zu sammeln und individuell an dem Projekt zu lernen.

Wer ist Ronja? 
Ronja ist die vierjährige Retriever-Hündin von Frau Kaul. Sie hat ein freundliches Wesen, lässt sich gerne von Kindern bekuscheln und genießt die Aufmerksamkeit der Schülerinnen und Schüler. Sie ist jedes Mal mit großer Begeisterung dabei.

Was machen wir? 

  • gemeinsame Spaziergänge in der Nahumgebung (Kanal, Wald…)
  • kuscheln und streicheln (Körperkontakt zum Hund bekommen)
  • Befehle üben mit Ronja („Sitz!“, „Platz!“, „Bleib!“, „Komm!“)
  • Kunststücke, Tricks („Roll dich!“, „Gib Check!“, …)
  • Suchspiele (Ronja sucht von den Kindern versteckte Leckerlis)
  • Versteckspiel im Wald (Ronja sucht jeweils 1-2 SchülerInnen)
  • verschiedene Parcours (Führübung durch Tunnel, Slalom und über Hindernisse)

 

Was sind unsere Ziele?

  • den Umgang mit einem Hund kennenlernen
  • Abbau eventueller Ängste
  • Gefühle erkennen und wahrnehmen
  • Kommunikation und Körpersprache (Wie gewinne ich den Respekt des Hundes?)
  • Verantwortung übernehmen
  • Rücksicht nehmen (Regeln werden gemeinsam erarbeitet und eingehalten)
  • positive Erlebnisse in der Gruppe, gemeinsam Spaß haben

 

Hier ein paar Eindrücke von unseren Hundespaziergängen und Übungen.
 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Hundeprojekt der Klasse 6

Fotoserien zu der Meldung


Hundeprojekt der Klasse 6 (15.11.2020)