Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

„Stolpersteine“ - ein Thema im Religionsunterricht in der Berufspraxisstufe

07.04.2022

„Stolpersteine“ sind Gedenktafeln, die an das Schicksal der Menschen erinnern, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, ermordet oder deportiert worden sind. Sie befinden sich im Pflaster in der Nähe der Wohnhäuser der Opfer. Die Schüler*innen der Berufspraxisstufe haben im Religionsunterricht zum Thema „Stolpersteine“ gearbeitet. Sie haben dazu folgenden Bericht eigenständig verfasst:

Am 31.03.2022 haben wir uns in Ibbenbüren am Bahnhof getroffen. Dann gingen wir los und haben die Stolpersteine gesucht und auch welche gefunden. Wir haben uns vorher im Unterricht mit ihnen beschäftigt. Wir haben uns über die Menschen unterhalten und die Lebensgeschichte angehört, was den Menschen damals passiert ist. Stolpersteine sind Gedenksteine an Juden: wann sie verstorben sind und wo sie gelebt haben, wie sie hießen und wie alt sie waren. Durch den Ausflug achten wir jetzt mehr auf Stolpersteine, die uns auf vielen Wegen begegnen können. 

 

Bild zur Meldung: „Stolpersteine“ - ein Thema im Religionsunterricht in der Berufspraxisstufe

Fotoserien


Stolpersteine (07.04.2022)