+++   Flohmarkt „Rund ums Kind“ in Recke-Espel  +++     
+495453331890
Link verschicken   Drucken
 

Unsere Jubilare

 

In der Don-Bosco-Förderschule gibt es Grund zum Feiern:

Auf 25 Jahre zurückblicken können Birgit Habeck und Simone Jentsch, die beide als Lehrkräfte an der Don-Bosco-Förderschule beschäftigt sind.

Jubilaeum 2019 Jubilaeum 2019  

 

 

Birgit Habeck

Birgit Habeck hat für sich im Laufe der langen Berufszeit Schwerpunkte entwickelt, für die sie sich besonders engagiert. Das ist die religionspädagogische Bildung und Erziehung. Über viele Jahre hat sie die Fachkonferenz Religion geleitet. So übernimmt sie oft die Gestaltung von Schulgottesdiensten sowie die Organisation und Durchführung der Tage der religiösen Orientierung.

Des Weiteren ist sie stark beteiligt an der Berufsvorbereitung, der Praktikumsbegleitung und der Organisation unserer Lernwohnung.

 

Simone Jentsch

Es sind insbesondere drei Bereiche in denen Simone Jentsch sich ganz besonders engagiert und in denen sie sich beständig weiter entwickelt hat: Die bildende Kunst, der Werkunterricht und der religionspädagogische Unterricht mit der Didaktik der Stille. An vielen Stellen wird an der Schule ihre persönliche „Handschrift“ auf künstlerischer Ebene deutlich und sichtbar. Seit 5 Jahren führt sie regelmäßig eine Kunst-AG mit Schülerinnen und Schülern der Fürstenberg-Realschule durch. Frau Jentsch beteiligt sich jedes Jahr am Wettbewerb „Jugend gestaltet“ vom Kreis Steinfurt und konnte schon zahlreiche Preise mit den Schülern gewinnen.

 

In einer Feierstunde wurden die Verdienste von Birgit Habeck und Simone Jentsch durch Manfred Mönkehues (Vorstandsmitglied des Caritasverbandes Tecklenburger Land e.V.) als Vertreter des Schulträgers und Marianne Willen (Schulleiterin) gewürdigt.

Manfred Mönkehues ging in seiner Ansprache auf den beruflichen Werdegang der Beiden ein und sprach seinen Dank für das große Engagement und das Mitwirken an der Schulentwicklung aus. Marianne Willen würdigte die pädagogische Arbeit der beiden Kolleginnen. Er überreichte das silberne Ehrenzeichen mit Urkunde für ihre Tätigkeit innerhalb des Caritasverbandes der Diözese Münster.

Marianne Willen würdigte die pädagogische Arbeit der beiden Kolleginnen.

Der Schulchor brachte zur Freude aller ein Ständchen und rahmte diese Feierstunde ein, in der es noch viele kleine Überraschungen aus der Schulgemeinde gab.

 

 

 

 

 

In der Don-Bosco-Schule Recke-Espel feierten drei Mitarbeiter/-innen Dienstjubiläen.

jubilare 2017

 

Auf 40 Jahre blickt Fachlehrerin Anne Levedag zurück. Sie hat 1977 die Umwandlung der Tagesbildungsstätte in der Don-Bosco-Schule und des Sonnenschein-Kindergartens miterlebt. 1979 bis 1980 hat sie sich zur Fachlehrerin ausbilden lassen.

A. Levedag befindet sich seit dem 01.08.2017 in der Freistellungsphase der Altersteilzeit und geht am 31.07.2018 in den Ruhestand. Sie hat vorwiegend in der Sekundarstufe gearbeitet und die Fächer Sport, Schwimmen, Hauswirtschaft, Soziales Lernen und Textiles Gestalten unterrichtet.

 

Ludger Einhaus ist seit dem 01.09.1987 an der Schule als Förderschullehrer tätig und wurde am 01.09.2000 zum Konrektor benannt. Zu seinen Aufgabenfeldern gehören viele organisatorische Tätigkeiten wie der Vertretungsunterricht, der Fahrdienst, die Fachraumverteilung und die Schulstatistik sowie die Einstellung der jungen Männer und Frauen, die einen Freiwilligendienst ableisten. Als Lehrer unterrichtet er die Fächer Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Werken.

 

Martina Munsberg arbeitet seit 1991 an der Schule, seit dem 01.12.1994 als Fachlehrerin. Sie geht zum 01.11.2017 in den Ruhestand. M. Munsberg unterrichtet vorrangig in der Primarstufe die Fächer Sachunterricht, Hauswirtschaft, Kunst und fördert die Schüler in lebenspraktischen Bereichen.

 

Die beiden Lehrerinnen Judith Breulmann und Ina Löbbering sowie die Kinderkrankenschwester Monika Stüve können auf 10 Jahre zurückblicken.

 

Während einer Feierstunde mit dem Kollegium wurden die Jubilare von Manfred Mönkehues (2. Vorsitzender des Caritasverbandes Tecklenburger Land e.V. als Schulträger) und der Schulleiterin Marianne Willen geehrt.

Anne Levedag erhielt das goldene Ehrenzeichen für ihre 40-jährige Tätigkeit und Martina Munsberg das silberne Ehrenzeichen ebenfalls mit Urkunde für ihre 25-jährige Tätigkeit.

 

Mönkehues dankte allen für das große persönliche Engagement in der Schule.