Fragen & Antworten

Häufige Elternfragen:

 

Wie läuft die Anmeldung an einer Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung ab?

 

Bedeutet die Einschulung in die Don-Bosco-Schule, dass unser Kind immer an dieser       Förderschule bleibt?

Bei Antrag an das Schulamt durch Sie als Erziehungsberechtigte oder durch uns als Schule ist ein Wechsel Ihres Kindes an eine andere Schule grundsätzlich möglich.

 

Wie geht es nach der Anmeldung an der Don-Bosco-Schule weiter?

 

Lernt unser Kind an dieser Schule auch Lesen, Schreiben und Rechnen?

Ja, natürlich! Wenn Ihr Kind die notwendigen Voraussetzungen zeigt, wird es selbstverständlich täglich in Deutsch und Mathematik unterrichtet. Anhand von Kompetenzrastern diagnostizieren wir fortlaufend den genauen Lernstand Ihres Kindes.

Wir arbeiten in Deutsch und Mathematik im Kursystem, das heißt, jedes Kind wird einer passenden Lerngruppe zugeordnet. Auch in den anderen Stundenplan-Fächern wird im Unterricht differenziert, um allen Kindern individuelle Lernangebote bieten zu können.

 

Was wird mit meinem Kind nach der Schule?

Bei uns an der Schule können alle Jugendlichen auch die Berufsschulpflicht ableisten. In der Berufspraxisstufe wird Ihr Kind in drei Jahren sehr intensiv auf das Berufsleben, das spätere Wohnen und auf die Freizeit vorbereitet.

Wir arbeiten eng mit Ihnen als Erziehungsberechtigte zusammen und schauen gemeinsam, wie die bestmögliche Förderung in diesen Bereichen konkret aussehen kann. Immer mit Blick auf das Leben nach der Schule und die maximalen Teilhabe-Chancen für Ihr Kind.

 

Weiterführende Informationen (mit  Schulfilm)  finden Sie auf unserer Homepage unter
www.don-bosco-schule-recke.de.

 

Schauen sie dort auch in unser Schulprogramm, wo sie viele wichtige Informationen finden können: über den Unterricht, die umfangreichen Fördermöglichkeiten in unserer Schule und das vielfältige Schulleben.